Anti-Rassismus – von Kunst lernen

Anti-Rassismus – von Kunst lernen
Montag | 11. März 2019 | 13:00 Uhr


Fortbildung für pädagogische Fachkräfte und Kunstvermittler*innen im MUSEUM MMK FÜR MODERNE KUNST

In der Ausstellung „Weil ich nun mal hier lebe“ im TOWER MMK sind künstlerische Arbeiten versammelt, die strukturell-institutionellen Rassismus in der Bundesrepublik Deutschland thematisieren.

In der Fortbildung „Anti-Rassismus – von Kunst lernen“ bilden die künstlerischen Arbeiten den Ausgangspunkt zur Auseinandersetzung mit dem Thema Rassismus. Denn auf jeweils sehr spezifische Weise thematisieren die Künstler_innen mit ihren Arbeiten das Thema, öffnen den Raum für das Sprechen über rassistische Gewaltformen und zeigen widerständige Praxen gegen Rassismus auf. Die in der Ausstellung präsentierten Arbeiten von Harun Farocki, Azin Feizabadi, Forensic Architecture, Natasha A. Kelly, Erik van Lieshout, Henrike Naumann, Emeka Ogboh, spot_the_silence, SPOTS, Hito Steyerl und Želimir Žilnik adressieren die Betrachter_innen, vermitteln bestimmte Aspekte von Rassismus und werden selbst zu Akteur_innen: Sie sprechen in den Raum hinein, verweisen aufeinander und öffnen den Raum für andere Erzählungen, Analysen und (Gegen)Narrative über Rassismus, was ansonsten immer noch als das Unsagbar-Gemachte gilt.

Während der Fortbildung arbeiten wir mit den künstlerischen Arbeiten als eine zusätzliche Stimme, die unser Wissen und unsere Gedanken mal erweitern, mal schärfen oder mal auf Mikroaspekte des Themas Rassismus konzentrieren.

Der Workshop richtet sich an Fachpersonal aus den pädagogischen, sozialen und schulischen Bereichen.

Termine der Fortbildung:
Montag, den 25.Februar 2019 von 09:00 – 14:00 Uhr
Montag, den 11.März 2019 von 13:00 – 18:00 Uhr

Fortbildungsort:
TOWER MMK
TaunusTurm, Taunustor 1
60310 Frankfurt am Main

Umsetzung:
Ayşe Güleç – Leitung der Kunstvermittlung und Juliane Phieler – wissenschaftliche Volontärin im MUSEUM MMK FÜR MODERNE KUNST

Nicole Broder, Oliver Fassing und Deborah Krieg – Bildungsstätte Anne Frank – Zentrum für politische Bildung und Beratung Hessen

Anmeldung per Mail an Ayşe Güleç
ayse.guelec@stadt-frankfurt.de

Teilnahmegebühr: 5 €