Fiesta Mexicana / Placebo

Fiesta Mexicana / Placebo
Donnerstag | 14. März 2019 | 20:00 Uhr


Doppelsolokrimiabend
mit Christoph Maasch und Dietmar Bertram

Zweimal Krimi. Zweimal Solo. Am selben Abend. Doppelsolokrimiabend eben. Zwei Männer an ihrem liebsten Tisch: einmal am Campingtisch, einmal an der Werkbank.

FIESTA MEXICANA
oder: Horst in Mexiko

Hossa, Hossa, Hossa!
Horst, fast fünfzig, ohne Job, ist zuhause rausgeflogen, kampiert irgendwo im Nirgendwo und hört Schlagermusik.
Er trinkt sich das Leben schön und lebt von billigen Konserven.

Durch eine Flasche Tequila fängt er an, von Mexiko zu träumen – und beginnt mit seinem Gemüse sich eine neue Welt zu erschaffen: die Salatgurke wird zum Kaktus, die Tomate zu einer heißblütigen Frau: er erfindet sich eine Welt aus Gewalt, Drogen und Organhandel…

Horst erlebt sein persönliches „Breaking Bad“ und steigt auf zum Narco, zum Drogenboss, inmitten seiner Konservenfamilie.
Das geht eine Weile gut, doch dann verliert er die Kontrolle über seine Fantasie, und seine Konserven wenden sich gegen ihn…

Ein Objekttheaterstück mit viel schwarzem Humor unter der Regie von Eva Kaufmann.
Mit Dietmar Bertram.

PLACEBO
Monolog von Andrew Vachss

Ein Mann in einem Keller. Er bleibt lieber im Dunkel. Er fühlt sich wohler darin. Sein Aktionsradius ist klein. Er schützt den Mikrokosmos des Gebäudes, in dem er lebt. Er arbeitet an einer Maschine gegen Monster. Und erzählt aus seiner Welt.

Andrew Vachss ist Anwalt in New York und vertritt als solcher ebenso wie als Schriftsteller ausschließlich die Rechte von Kindern.

Mit Christoph Maasch