Francesco Tristano – Orchestre philharmonique – Marko Letonja

Francesco Tristano – Orchestre philharmonique – Marko Letonja
Dienstag | 19. November 2019 | 20:00 Uhr


Von der Freiheit der Klassik

Brautkleid bleibt Brautkleid und Blaukraut bleibt Blaukraut? Von wegen: Manchmal ist es auch genau umgekehrt! Wenn das luxemburgische Multitalent Francesco Tristano und das Orchestre philharmonique de Strasbourg in dieser Saison bei PRO ARTE gastieren, wird schnell klar, wie offen und durchlässig die Grenzen zwischen Klassik, Jazz und anderen Musikstilen schon immer waren. Ob Bizet in seiner „Carmen“-Suite die Flamenco-Kastagnetten klappern lässt, Gershwin in seiner „Rhapsody in Blue“ den Swing ins Orchester bringt oder Ravel im „Boléro“ eine opulent orchestrierte Version des gleichnamigen spanischen Tanzes abliefert – immer findet die Popkultur ihren Weg auf die Konzertbühne und verleiht den klassisch komponierten Werken ihren besonderen Reiz. Freiheit für die Klassik!

Georges Bizet
Suite Nr. 1 aus der Oper „Carmen“

George Gershwin
„Rhapsody in Blue“

Maurice Ravel
Suite Nr. 2 aus dem Ballett „Daphnis et Chloé · „Pavane pour une infante défunte“ · „Boléro“

Francesco Tristano, Klavier
Orchestre philharmonique de Strasbourg
Marko Letonja, Leitung

Foto © Marie Staggat


Was heute noch los ist...