Gelebtes Leben: Denker der Freiheit im Porträt – John Rawls

Gelebtes Leben: Denker der Freiheit im Porträt – John Rawls
Dienstag | 19. November 2019 | 19:30 Uhr


Gastveranstaltung
Gelebtes Leben: Denker der Freiheit im Porträt – John Rawls
Mit Linda Teuteberg und Otfried Höffe
Moderation: Rainer Hank (F.A.Z.)
Eintritt 9 / 6 Euro

Eine Gesprächsreihe über Freiheitsdenken: John Rawls
Die Veranstaltung in der Reihe „Gelebtes Leben. Denker der Freiheit im Porträt “ widmet sich Leben und Werk des amerikanischen Philosophen John Rawls (1921 – 2002). Vielen gilt er als der wichtigste Vertreter des Liberalismus im 20. Jahrhundert. Seine 1971 erschienene „Theorie der Gerechtigkeit“ wurde weltweit eine Million Mal verkauft. Zentral ist die Frage, ob und wenn ja wieviel Ungleichheit eine Gesellschaft tolerieren darf. Eine Frage, die in der Ideengeschichte des Liberalismus sträflich vernachlässigt wurde. Linda Teuteberg MdB, seit Frühjahr 2019 Generalsekretärin der Freien Demokraten, und der Tübinger Philosoph Otfried Höffe, einer der maßgeblichen Rawls-Experten in Deutschland, werden sich John Rawls im Gespräch kritisch nähern. Der Frankfurter Publizist Rainer Hank (F.A.Z.) kuratiert und moderiert die Reihe.

„Gelebtes Leben“ ist eine Gastveranstaltung der Karl Hermann Flach Stiftung und der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit.

Bild: John Rawls (c) Alvaro Marques Hijazo


Was heute noch los ist...