Hafenkino Open Air: Burning

Hafenkino Open Air: Burning
Samstag | 13. Juli 2019 | 21:15 Uhr


Burning

Burning. Lee Chan-Dong, Südkorea 2018, 148 Min., ab 16 Jahre

Trailer
https://youtu.be/-JX1ihFZuIU

Rezension kino-zeit
https://www.kino-zeit.de/film-kritiken-trailer/burning-2018

Einlass 20 Uhr, Beginn bei ausreichender Dunkelheit (etwa um 21.30 Uhr; Sonnenuntergang 21.32 Uhr).

Eintritt VVK 9 Euro zzgl. Systemgebühren, AK 9 Euro.

Hat ihn schon jemand gesehen? Wir nicht. Aber es gibt kaum einen Film diesen Sommer, dem ein besserer Ruf voraus eilt. Die Kritiken überschlagen sich, und deren Koordinaten lassen uns das Wasser im Mund zusammenlaufen: metaphysischer Thriller, Noir, Phantasy, hyper-ästhetisierte Erotik, poetisch-melancholische Bilder, Eleganz, uneindeutige Raffinessen, rätselhafte Psychologie… Viel Vorfreude!

Jong-soo lebt in der südkoreanischen Stadt Paju, wo er sich mit Auslieferungsjobs über Wasser hält – dabei hat er eigentlich studiert und träumt davon, Schriftsteller zu werden. Doch ihm fehlt der Fokus im Leben, den er schließlich zu finden scheint, als er seine ehemalige Klassenkameradin Hae-mi zufällig auf der Straße trifft. Die beiden freunden sich wieder an und verbringen eine gemeinsame Nacht, bevor Hae-mi für eine Weile nach Afrika verschwindet. Jong-soo fiebert der Rückkehr seiner Freundin entgegen und ist dann völlig entgeistert, als sie ihm Ben vorstellt, den sie auf ihrem Trip kennengelernt hat. Der gutaussehende Typ an der Seite seiner Angebeteten scheint nämlich nicht nur reich zu sein, sondern auch noch jede Menge Selbstbewusstsein zu haben, das Jong-soo zunehmend einschüchtert. Dennoch schließt er sich immer wieder Unternehmungen von Hae-mi und Ben an, bis dieser eines Tages von seinem unorthodoxen Hobby erzählt, Gewächshäuser in Brand zu stecken…

Hafenkino Open Air Saison 2019

Tickets komplett:
https://hafen2.app.love-your-artist.com/de/

VORVERKAUF – NÖTIG?
Nur bei ausgesprochen gutem Wetter und populärem Film ist es nötig, ein Ticket im Vorverkauf zu kaufen. In diesen Fällen versuchen wir, in den Tagen zuvor darauf hinzuweisen. Jedoch gibt es mit Beginn dieser Saison ein Limit von 800 Plätzen – wenn ihr also ganz sicher sein möchtet, nutzt im Zweifelsfall den Vorverkauf. Er hat auch den hilfreichen Nebeneffekt, dass wir einen Anhaltspunkt haben, für wieviel Publikum wir Plätze und gastromisches Angebot vorbereiten müssen. Und: an vollen Abenden kann es für VVK-Tickets einen separaten, beschleunigten Einlass geben. An „normalen“ bzw. „kleinen“ Abenden könnt ihr die VVK-Gebühr sparen und lieber einen Apfelwein mehr trinken 😉

KOMMT HUNGRIG
Wie gewohnt sorgen wir für leckeres vegetarisches Essen. Was wir wohl eher nur noch auf Facebook kommunizieren können, ist, was genau euch an jedem einzelnen Abend erwartet – es mag je nach vermuteter „Größe“ der Abende wiederum afghanisches Essen geben oder auch mal film-spezifische Specials. Immer jedoch bieten wir das Angebot unserer Container-Küche: Handkäsbrote, Laugenstangen mit Gemüse und Spundekäs und Ähnliches, sowie das (warme) Tagesgericht. Und natürlich die leckeren Pommes etc. von der Kombüse!

AUSWEICHTERMINE
Bei vorhersehbar schlechtem Wetter würde der Film auf einen Ersatztermin verschoben werden. Tickets bleiben in dem Fall gültig. Bei plötzlich schlechtem Wetter (Gewitter…) versuchen wir, eine Vorführung in der Halle zu improvisieren. Diese Saison möchten wir weiterführen, was letztes Jahr schon gut funktioniert hat: bei Wetter, das sich nicht nach Open Air Kino anfühlt, verschieben wir. Verschobene Filme bekämen in chronologischer Reihenfolge einen Ersatztermin. Deren Ankündigung findet ihr auf http://www.hafen2.net oder im Facebook-Gesamt-Event oder im Facebook-Filmtermin-Event.


Was heute noch los ist...