Judith Kuckart: Kein Sturm, nur Wetter

Judith Kuckart: Kein Sturm, nur Wetter
Mittwoch | 12. Februar 2020 | 19:30 Uhr


Judith Kuckart: Kein Sturm, nur Wetter
Moderation: Lena Bopp (F.A.Z.)
Eintritt 7 / 4 Euro

Vom Glück des Unglücks
Unzuverlässiger als die Liebe ist nur unsere Erinnerung an sie. Doch wie gehen wir mit all den vergangenen, vergessenen oder verpassten Begegnungen im Leben um? Welchen Sinn bergen gescheiterte Lieben? Das fragt sich auch die namenlose Neurobiologin in Judith Kuckarts jüngstem Roman „Kein Sturm, nur Wetter“ (DuMont Buchverlag). Mithilfe einfacher Zahlenlogik versucht sie, ihre Liebes- und Lebenslügen zu entschlüsseln. Dabei dreht sich alles um die Zahl Sechsunddreißig. Kuckart hat uns einen Roman über das Warten auf einen neuen Sturm geschrieben, über das Altern, über unerfüllte Sehnsüchte und die Frage, was im Leben noch alles möglich gewesen wäre. Das Gespräch mit der Autorin führt die F.A.Z.-Literaturredakteurin Lena Bopp.

Foto (c) Burkhard Peter


Was heute noch los ist...