Lothar Schöne liest & das Huub Dutch-Duo spielt dazu Muisk

Lothar Schöne liest & das Huub Dutch-Duo spielt dazu Muisk
Freitag | 27. März 2020 | 19:00 Uhr


Fr 27.03.2020, Rebell(i)sche Studiobühne, 19 Uhr: Lothar Schöne – Krimi-Lesung „Mona Lisa stirbt im Rheingau“. Musikalische Begleitung: Huub Dutch-Duo.
Eintritt € 15,-

Lothar Schöne, 1949 in Herrnhut geboren, wuchs in Offenbach auf, studierte in Frankfurt und Mainz, promovierte in Tübingen, arbeitete als Journalist, Hochschullehrer, Drehbuchautor und veröffentlichte mehrere Romane, Erzählungen und Sachbücher. Sein Roman »Das jüdische Begräbnis« wurde in sechs Sprachen übersetzt, unter anderem ins Hebräische. Derzeit wird die Verfilmung vorbereitet. Bei Klöpfer & Meyer erschienen 2010 der Roman »Das Labyrinth des Schattens« und 2012 die schwarzen Geschichten »Schall und Rauch«. Sein Roman „Der blaue Geschmack der Welt“ wurde von den Lesern der Tageszeitung „Die Welt“ zum „Buch des Jahres“ gekürt. Lothar Schöne erhielt eine Reihe von Auszeichnungen und Preisen, u. a. das Villa-Massimo-Stipendium in Rom, den Offenbacher Literaturpreis, den Erfurter Stadtschreiberpreis, zuletzt den Rheingau-Taunus Kulturpreis.
Nach seinen Rhein-Main-Krimis „Tod im Rheingau“, „Grab im Rheingau“ und „Kri(senf)all im Rheingau“ erschien 2019 „Mona Lisa stirbt im Rheingau“.
http://www.lothar-schoene.de

„Mona Lisa stirbt im Rheingau“. Der 4. Fall für Frau Wunder und Herrn Spyridakis:
Die Kunsthistorikerin Köckel-Simons erleidet einen grotesken Tod – man findet sie aufgeknüpft an einer elektrischen Tafel im Hörsaal. Die Ermordete wurde von ihren Kollegen spöttisch Mona Lisa genannt. Weil sie rätselhaft und undurchschaubar war wie die von Leonardo? Oder gibt es noch andere Gründe?
Kommissar Vlassi Spyridakis verwandelt sich in einen Studenten, ermittelt undercover, agiert wahrlich komisch – was ihn leider an den Rand des Todes führt. Doch gemeinsam mit seiner Chefin Julia Wunder und seinem Mainzer Kollegen, der als Hausmeister tätig wird, finden sie einiges über die Tote heraus.
Eine heiße Spur führt nach Frankfurt zu einem hochverdächtigen Kunstauktionator …

„Schöne weiß, wie man das Publikum in Atem hält … in seinen Krimis beleuchtet er die Lebenskreise seiner Figuren schonungslos, seine Bücher haben eine luzide Qualität – und sind immer sehr amüsant.“
Ingeborg Toth, Wiesbadener Kurier

musikalische Begleitung: Huub Dutch-Duo
Wer allen Ernstes „Wäscheleinophon“ spielt, ist entweder an traditionellen Instrumenten gescheitert oder so musikalisch begabt, dass er ein eigenes Instrument erfinden kann. Huub Dutch ist definitiv Letzteres. Er braucht nur an seiner Wäscheleine zu zupfen, mit den an einen Schuh geschnürten Maracas zu rasseln und mit seiner „verbrauchten“ Stimme, wie sie so typisch für Sänger wie Ray Charles ist, zu singen und schon fügt sich alles zu Musik zusammen.“ (Bruchsaler Rundschau).

Der originelle Jazz-Entertainer Huub Dutch wird am Piano begleitet von Herrn Oettinger: Pianist, Komponist, Textdichter, Sänger und Bühnen-Stoiker.

Moderationen mit lässigem Witz. Mitreißende Show-Einlagen. Swingende Klassiker und groovige Blues- und Boogie-Nummern. Auszüge aus ihrer atemberaubenden Max und Moritz-Vertonung, stimmungsvolle Chansons und charmante Songs aus eigener Feder, mal fetzig, mal romantisch, mit humorvollen, intelligenten Texten:

„Kleine Besetzung, große Show!“ (meier magazin).


Was heute noch los ist...