Manon Meurt [CZ/ Shoegaze] • Feels [US/ Noise Punk] in Offenbach

Manon Meurt [CZ/ Shoegaze] • Feels [US/ Noise Punk] in Offenbach
Freitag | 15. März 2019 | 20:00 Uhr


Manon meurt
Shoegaze | Tschechien
Figure It Out
https://youtu.be/az0BIu8zFQ8

FEELS
Melodic Noise Punk | USA
Awful Need
https://youtu.be/4dghnD5PWGQ

Einlass 19.30 Uhr, Beginn 20 Uhr, Eintritt VVK 10 Euro zzgl. Systemgebühr, AK 12 Euro.

MANON MEURT

Kateřina Elznicovás Stimme erinnert an Liz Fraser oder Alison Shaw von den Cranes. Um ihren Gesang herum arrangieren ihre drei Band-Kollegen eine hypnotische, teils monströse musikalische Traumlandschaft. Slowdive(band) kommen in den Sinn, Beach House, aber auch My Bloody Valentine.

Manon Meurt haben mit The Raveonettes, LSD and the Search for God und eben My Bloody Valentine auf der Bühne gestanden, spielten Eurosonic, Reeperbahn Festival, Waves Vienna und viele weitere europäische Festivals. Jetzt touren sie anlässlich der Veröffentlichung ihres zweiten ALbums MMXVIII, das im Oktober erschienen ist. Wir freuen uns auf eine grandiose Performance, für die das Live-Video von We Are ganzschön viel Vorfreude macht:

We Are
https://youtu.be/S_IEqoEgQBQ?t=52

New album
https://youtu.be/nleY0INtmh8

First album
https://youtu.be/nL5gb-kJYfE

Band-Page
http://manonmeurt.com/

Bandcamp
https://manonmeurt.bandcamp.com/

Instagram
https://www.instagram.com/manonmeurt/

Spotify
https://open.spotify.com/artist/5FAnfswpebFLferTkVIcSj

Apple
https://itunes.apple.com/us/artist/manon-meurt/1366196727

FEELS

Post Earth, das gerade veröffentlichte zweite Album der vierköpfigen Band aus Los Angeles, sei „ein Ruf zu den Waffen, durchsetzt mit Frustration und Hoffnung“ heißt es in der Ankündigung des Labels Wichita. Es sei nicht beabsichtigt gewesen, eine „politische“ Platte zu machen, sagt Bassistin Amy Allen, die Feels zusammen mit Laena Geronimo (Gesang/ Gitarre), Shannon Lay (ebenfalls) und Michael Perry Rudes (Schlagzeug) bildet. Aber so wie die Welt gerade funktioniert sei es unmöglich, über etwas anderes zu schreiben. „We’re running out of time. The golden age is over“ heißt es, und weiter: „Wenn unsere wildesten Träume war würden, klänge das Album einerseits aufregend und wäre zugleich imstande, Bewusstsein und Handlungssbereitschaft zu bewirken gegen Hass, Vorurteile, Neid und die Zerstörung der Umwelt. „Apathy is not cool and toppling oppression could be fun if we do it together“ – na, wenn diese Band hier nicht genau am richtigen Ort spielt!

Car
https://youtu.be/8jTAuobjd3U

Tell Me
https://youtu.be/UNXlInnRaqM

Sounds With Substance: Echo Park with Feels
https://youtu.be/juwlN7gsEYQ

Band-Page
https://www.feelstheband.com