Tallies (Indie-Pop, CA), Kati von Schwerin, Woodpainting

Tallies (Indie-Pop, CA), Kati von Schwerin, Woodpainting
Sonntag | 26. Mai 2019 | 16:00 Uhr


TALLIES
Indie-Pop | Kanada
Beat The Heart
https://youtu.be/wEMYxKPv9eo

KATI VON SCHWERIN
Pop | Deutschland
Yellow
https://youtu.be/QApuvRtdszI

WOODPAINTING
Chamber-Pop | USA
One Moment
https://youtu.be/KtsupY7JlyQ

Woodpainting 16.00 – 16.45 Uhr
Kati von Schwerin 17.00 – 17.50 Uhr
Tallies 18.00 – 19.00 Uhr

Eintritt auf Spendenbasis.

Tallies

Spät-80er- und frühe 90er-Einflüsse wie Johnny Marr, Cocteau Twins, The Durutti Column und die Beach Boys übersetzen Tallies in Up-Beat Drum Beats, melodische Bassläufe, schimmernde Gitarren und einen Gesang leichter als Luft. Das ist relaxed, aber flott, und gehört auf Bühnen in der Sonne. Auf dem Label „Kanine Records“ veröffentlichte die Band um Lead-Sängerin Sarah Cogan im Frühjahr ihr Debüt-Album, das Kritiker an jenes von „The Sundays“ erinnert: „Reading, Writing, and Arithmetic“. Insbesondre Songs wie „Beat The Heart“ und „Easy Enough“ sind Kletten im Ohr, ihr werdet sie nicht loswerden, aber auch nicht loswerden wollen. Jugendlich ist das, ausreichend unbekümmert und tanzbar eh!

Easy Enough
https://youtu.be/mD_ag2l1-PA

Trouble (Audio)
https://youtu.be/rvYNXnBYWS8

Band-Page
http://kaninerecords.com/tallies/

Tallies spielen von 18.00 – 19.00 Uhr.

Kati von Schwerin

Keine Frage – „Yellow“ mitsamt des fulminanten Videos hat uns von der ersten Sekunde an gepackt, und damit stehen wir nicht alleine, denn Linus Volkmann schreibt über Kati von Schwerin: „Sie hat so unglaublich intime Songs geschaffen, dass man zusammenzuckt“ und er fragt sich, was nach ihrem Debüt-Album „Remedy“ von 2016 geschehen sein muss. Die zunächst von starker Innerlichkeit geprägte, dem Liebeslied verschriebene Singer-Songwriterin hat nun ein solch offensives, feministisches, wütendes und großartiges Album präsentiert – und das noch an den gralshütenden Miesmachern der Musikindustrie vorbei und mit einem Titel, der es wohl auf den Punkt bringt: „Inspired By The Riot“. Ob das nur im Studio klingt? Pah – checkt „The Power Above“ live im Badehaus Berlin und sagt mit uns dieser Band eine Zukunft auf großen Bühnen voraus. Zuvor jedoch hier. Je nach Wetter unten am Fluss oder oben in der Halle. Wir freuen uns sehr.

Yellow
https://youtu.be/QApuvRtdszI

The Power Above (live)
https://youtu.be/SE_dNR9qkms

Band-Page
https://kativonschwerin.de

Kati von Schwerin spielt von 17.00 – 17.50 Uhr.

Woodpainting

Woodpainting sei zugleich melodramatisches Theater, ansteckender Bubblegum-Pop, lyrische Folk-Oper, eine anachronistische Daytime-Soap und episches Rock-Gebilde. Oder auch nichts von alledem. Sagt das Label „Pretty Purgatory“, auf dem beispielweise auch Peter Broderick beheimatet ist. Die Band selber? Netz-scheu auf eine wirklich anachronistische Art. Kaum ein Video, nur ein verhuschtes Foto, Facebook Fehlanzeige. Dass es das noch gibt. Manchmal jedoch sind es genau solche Bands, die live etwas einzigartiges hinbekommen, weil es eben nur für den Moment existiert anstatt in Echtzeit in die Medien eingespeist zu werden. Woodpainting ist, soviel erfahren wir dann doch, die kontinuierliche Zusammenarbeit von Akiva Zamcheck, Peter McLaughlin und Stephanie Gould, plus Verstärkung durch ein rotierendes Netzwerk an GastmusikerInnen. Heute spielen sie zu viert.

„Trailer“
https://vimeo.com/227169973

Label-Page
http://www.prettypurgatory.com/artists/woodpainting

Band-Page
http://www.woodpainting.fun


Was heute noch los ist...